Sie sind hier: Pfad / Pfad / Seite

Keyvisual
Sie befinden sich hier: Lufthanseaten laufen!

Die Gemeinschaft wächst

Die Initiative „Lufthanseaten laufen“ fördert seit 2009 die Mitarbeitergesundheit

Die Laufbegeisterung bei Lufthansa ist sehr groß und wächst stetig. Seit 2009 gibt es im Unternehmen die Initiative „Lufthanseaten laufen!". Damit gibt das Unternehmen den sportlichen Aktivitäten der Mitarbeiter einen zusätzlichen Impuls. Bestandteile sind neben dem Laufen mit Kollegen u.a. Auftritte von deutschen Spitzensportlern vor den Mitarbeitern, Informationsveranstaltungen, das Angebot von Gesundheits-Checks oder Tipps, wie die eigene Fitness durch die richtige Ernährung weiter verbessert werden kann. Mitarbeiter aus der ganzen Welt können sich über die gleichnamige Gruppe in der internen Web 2.0-Plattform eTeaming zum Laufen verabreden, Bilder austauschen und über Erlebnisse berichten. Dort gibt es auch einen großen Laufkalender.

 

Seit 2009 unterstützt Lufthansa als Titelsponsor den Frankfurter Halbmarathon. Mehr als 350 Lufthanseaten gingen im Jahr 2013 selbst an den Start.

Zudem gibt es in den zwölf Lufthansa-Sportvereinen in Deutschland Lauftreffs, die je nach Fitnesslevel Trainingseinheiten anbieten und somit für eine optimale Vorbereitung auf verschiedene Wettbewerbe wie Airlinesmeisterschaften oder Volksläufe sorgen. Auch die Mittagspause wird von vielen der Lufthanseaten für das Training genutzt.

Traditionell stellt Lufthansa eines der größten Teams beim J.P. Morgan Corporate Challenge Lauf (JPMCC), das auch die Begeisterung der Lufthanseaten für den Lauf-Sport widerspiegelt. Einige Teilnehmer reisen extra aus dem Ausland an. Rund um den Lauf durch die Frankfurter City stellt das ehrenamtlich arbeitende Organisationsteam immer ein buntes Programm zusammen. Seit Jahren treffen sich die Läuferinnen und Läufer bereits lange vor dem eigentlichen Start an der Taunusanlage, um gemeinsam die tolle Atmosphäre mit guter Verpflegung und alkoholfreiem Bier zu genießen. Dort lässt man auch die Erlebnisse des Tages bei einer After-Run-Party nochmals Revue passieren.